Sporty´s Harley 22.05.2013

Sporty war zum Reifenwechel in der SH Werkstatt, bevor es auf Tour nach Sardinien geht!

Diesmal nicht mit der Dicken, sondern mit seiner Harley.

 

Trudenheinz kam auch, um für sich und seinen Kumpel Jens, Gepäck für Bamberg abzugeben. Genauso, wie Wendu, der gegen Ende der Wechselaktion kam.

Sporty´s Harley ist ein Schmuckstück und obwohl wir schon mehrfach stressfrei die Reifen gewechselt haben, hatten wir heute Probleme.

 

Das Hinterrad weigerte sich hartnäckig, die Schwinge zu verlassen.

Das es immer schwierig ist, die Achshülsen raus zu bekommen, ist gekannt, doch heute wollte das Rad links nicht an der Riemenschutzverkleidung und rechts nicht am Bremsanker vorbei.

Die Sachen konnten wir bis jetzt immer drin lassen.

Ob und wann ein Breitreifen gewechselt werden muß, sieht man an den Markern!

Auf diesem Bild ist schön zu sehen, das das Profil im Außenbereich noch recht gut ist. Das ist immer so und verleitet oft dazu, sie länger zu fahren als es für einen gut ist. Gerade das Profil in der Mitte ist wichtig, weil es das Wasser nach außen verdrängt und es sorgt für Grip.

Auf dem alten Reifen kann man gerade noch die Marker in der Mitte erkennen und das Profil ist schon unterbrochen. Bei dem rechten Reifen ist die Markierung 8 mm tief im durchgängigem Profil.

Gina war heute so freundlich und hat den Shuttleservice gespielt!

Nachdem die Reifen wieder da waren, ging es ans mühevolle zusammenbauen. Sporty nutzte gleich die Gelegenheit, die Felge zu putzen, weil man später nicht mehr ran kommt.

Auch fiel uns auf, daß die Bremsbelege platt ( innen 3 mm / außen 1,5 mm ) und die Bremsscheibe auf der Innenseite wellig, waren.

 

 Das muß noch gemacht werden, bevor es in die Berge geht.

 

Da Sporty eine Schraube vom Schutzblech abgerissen hatte und sowieso zu Harley wollte, können sie auch gleich die Belege wechseln und sich die Bremsscheibe mal genauer ansehen.